e-Learning: Fair Ball – Foul Ball

Ob ein geschlagener Ball ein Fair- oder Foul Ball ist, hängt von folgenden Kriterien ab:

Vor der 1st oder 3rd Base: Der Ball wird von einem Fielder oder Umpire auf bzw. über Fair- oder Foul Territory berührt oder der Ball bleibt im Fair- oder Foul Territory vor der 1st oder 3rd Base liegen. Jenes der beiden Ereignisse, welches zuerst eintritt, entscheidet über Fair/Foul Ball. Auf welchem Territory der Ball zum ersten Mal den Boden berührt, ist dabei nicht relevant.

Hinter der 1st oder 3rd Base: Der Ball wird von  einem Fielder oder Umpire über Fair- oder Foul Territory berührt oder der Ball berührt im Fair- oder Foul Territory zum ersten Mal den Boden. Jenes der beiden Ereignisse, welches zuerst eintritt, entscheidet über Fair/Foul Ball.

Kommt der Ball vor der 1st oder 3rd Base auf und rollt dann (unberührt) im Fair Territory an der jeweiligen Base vorbei, ist der Ball Fair, rollt er im Foul Territory an der Base vorbei, so ist er Foul. Trifft der Ball genau die 1st, 2nd oder 3rd Base, so ist er sofort Fair, egal was danach passiert, ebenso wenn der Ball vor der 1st oder 3rd Base den Boden berührt und dann über irgendeinen Teil der 1st oder 3rd Base springt, ohne sie zu berühren.

Achtung: Der Ball berührt einen Gegenstand im Fair Territory: Das Spiel geht weiter. Aber: Der Ball berührt einen Gegenstand im Foul Territory: Foul Ball.

Im Folgenden werden diese einfachen Kriterien etwas näher betrachtet und einige wichtige Ergänzungen hinzugefügt.

► Der Ball berührt im Flug auf über dem jeweiligen Territory

• einen Fielder

• einen Runner

• einen Schiedsrichter

• einen Zuschauer

• irgendeine andere Person

• einen Gegenstand (Zaun, Foulpole, etc.),

egal, ob vor oder hinter der 1st oder 3rd Base. Allein die Berührung eines im Flug befindlichen Balles entscheidet über Fair/Foul. Wird ein Foul Ball regelgerecht gefangen, ist weiterhin Live Ball, der Batter ist out und jeder Runner darf auf eigenes Risiko versuchen vorzurücken.

Achtung: Wird ein Flugball von einem Fielder im Foul Territory berührt, ist der Ball zwar sofort Foul, aber nicht sofort Dead, da der Fielder den Ball noch fangen oder so ablenken könnte, dass ein anderer Fielder den Ball fangen kann, bevor dieser den Boden berührt. Der Umpire zeigt daher den Foul Ball zuerst nur an und callt „Foul Ball!“ (und unterbricht damit das Spiel) erst, wenn sicher ist, dass der Ball nicht regelgerecht gefangen werden kann.

Beispiel: Ein hart geschlagener Line Drive die Foul Line entlang, den ein Fielder beim Versuch, den Ball zu fangen, berührt. Hier muss der Umpire genau schauen, ob der Fielder den Ball im Fair- oder Foul Territory berührt hat, wobei es unerheblich ist, ob der betreffende Fielder dabei im Fair- oder Foul Territory steht. Auf keinen Fall wird der Ball fair, wenn er im Foul Territory berührt und so ins Fair Territory abgelenkt wurde.

Anmerkung: Vor der 1st oder 3rd Base ist nicht relevant, auf welchem Territory der Ball zum ersten Mal den Boden berührt, daher entscheidet eine Ballberührung durch einen Fielder, bevor der Ball an der 1st oder 3rd Base vorbeigegangen ist, nicht nur bei einem Ball im Flug, sondern auch bei einem Ball, der bereits aufgesprungen ist, da das Aufspringen allein ja noch keine Fair/Foul Entscheidung bewirkt. Berührt der Ball jedoch nach der 1st oder 3rd Base zum ersten Mal den Boden, so ist die Entscheidung über Fair/Foul gefallen und eine nachträgliche Berührung des Balles durch einen Fielder auf Fair- oder Foul Territory ändert daran nichts mehr. 

► Der Ball springt hinter der 1st oder 3rd Base im jeweiligen Territory auf

Wenn ein geschlagener Ball hinter der der 1st oder 3rd Base aufspringt, ohne vorher jemanden oder etwas im Flug berührt zu haben, entscheidet nur, in welchem Territory er den Boden berührt.

Achtung: Springt oder rollt der Ball auf eine der drei Bases (1st, 2nd oder 3rd), so wird er sofort zum Fair Ball. Die Pitchers Plate und die Home Plate haben keine Bedeutung für Fair- oder Foul Entscheidungen.

► Der Ball bleibt vor der 1st oder 3rd Base im jeweiligen Territory liegen, egal welchen Weg er bis dorthin genommen hat

Achtung: Die Betonung ist auf dem Wörtchen „liegen“! Wenn ein geschlagener Ball vor der der 1st oder 3rd Base aufspringt, ohne vorher jemanden oder etwas im Flug berührt zu haben, entscheidet nicht, in welchem Territory er den Boden berührt, sondern wo er liegen bleibt, solange er nicht an der 1st oder 3rd Base vorbeigeht. Springt ein geschlagener Ball ins Fair Territory vor der 1st oder 3rd Base, rollt anschließend vor der betreffenden Base ins Foul Territory und wird dort von einem Fielder, Schiedsrichter, etc. berührt, bevor der Ball liegen bleibt, ist das ein Foul Ball. Wird so ein geschlagener Ball aber im Fair Territory von einem Fielder, Schiedsrichter, etc. berührt, ist er Fair. Bleibt der Ball erst hinter der 1st oder 3rd Base liegen, wird beurteilt, ob er im Fair- oder Foul Territory an der Base vorbeigerollt ist. Diese Entscheidung ist gefallen, sobald er die gedachte Grenzlinie der Basevorderkante überschreitet.

► Der Ball überquert im Flug über Fair Territory die Spielfeldbegrenzung (Home Run)

Achtung: Ein Ball, der einen Foul Pole trifft, ist ein Home Run, da der Pole im Dead Ball Territory steht und daher der Ball über die Home Run Begrenzung  geschlagen wurde.

Zusammenfassend sind folgende Situationen am häufigsten, wie ein geschlagener Ball zum Fair oder Foul Ball wird:

► Fair Ball

• Ball landet im Fair Territory, bleibt dort oder wird dort berührt

• Ball landet im Fair Territory und geht hinter der 1st oder 3rd Base hinaus

• Ball landet im Foul Territory, geht vor der 1st oder 3rd Base ins Fair Territory und bleibt dort liegen

• Ball wird im Fair Territory von einem Spieler berührt oder hinaus gelenkt

• Ball springt auf eine der drei Bases

• Ball überquert die Spielfeldbegrenzung zwischen den Foul Lines im Flug

► Foul Ball

• Ball landet im Foul Territory, bleibt dort oder wird dort berührt

• Ball landet im Foul Territory und geht hinter der 1st oder 3rd Base ins Fair Territory

• Ball landet im Fair Territory, geht vor der 1st oder 3rd Base ins Foul Territory und bleibt dort liegen

• Ball wird im Foul Territory von einem Spieler berührt, bevor er die 1st oder 3rd Base passiert hat

• Ball berührt unmittelbar nach dem Schlag den Batter in der Batters Box

Achtung: Ein Foul Ball wird als Strike gewertet, solange der Batter noch nicht zwei Strikes am Konto hat. Jeder weitere Foul Ball (außer ein Foul Bunt) wird nicht als Strike gezählt, d. h. der Batter kann wegen eines Foul Ball nicht out erklärt werden.

Geschlagener Ball trifft am Boden liegende Ausrüstung (z. B. Schläger)

Es gilt der Grundsatz „Schläger trifft Ball = Batter-Runner out, Ball trifft Schläger = Live Ball“.  Live Ball bedeutet aber noch nicht Fair oder Foul Ball. Wir erinnern uns an die Definition eines Foul Balls in Definition of Terms: „A Foul Ball is a batted ball that settles on foul territory between home and first base, or between home and third base… or that, while on or over foul territory, touches the person of an umpire or player, or any object foreign to the natural ground…

Die nebenfolgenden Grafiken zeigen, welche Möglichkeiten es gibt, dass der Ball auf den Schläger rollt:

In Grafik 1 rollt der Ball im Fair Territory gegen den Schläger und bleibt auf Fair Territory, daher Fair Ball.

In Grafik 2 rollt der Ball im Foul Territory gegen den Schläger, d. h. er ist sofort foul. Das er anschließend auch im Foul Territory liegen bleibt oder berührt wird, ist nicht mehr von Bedeutung.

In Grafik 3 rollt der Ball im Fair Territory gegen den Schläger, d. h. noch ist er fair. Allerdings rollt er anschließend ins Foul Territory und bleibt dort liegen (oder wird von einem Spieler berührt), daher Foul Ball.

In Grafik 4 rollt der Ball im Foul Territory gegen den Schläger, d. h. er ist sofort foul, egal wo er anschließend liegen bleibt oder berührt wird. Dass er in diesem Fall im Fair Territory zu liegen kommt oder berührt wird, ist nicht mehr relevant.